Home|Einwanderungsverfahren|Einwanderungshilfe|Arbeitssuche|News|Chancenermittlung|Über uns|English
Permanent Residence
  Skilled Migration
  Business Immigration
  Investor Immigration
  Family Immigration
  Work to Residence
Temporary Visas
  Visitor Visa
  Work Visa
  Study Visa
  Working Holiday Visa
   
Citizenship
  Die neuseeländische Staatsangehörigkeit
   

Die Aufenthaltserlaubnis auf Zeit

 

Study Visa - Das Studentenvisum

Aufbaustudiengang ermöglicht Immigration

 

Viele Studiengänge der Hochschulen in Neuseeland führen direkt zu einem Berufsabschluss mit relativer Jobsicherheit – auch und gerade für Einwanderer aus Deutschland. In Neuseeland werden bestimmte Berufsgruppen händeringend gesucht. Um welche Berufsgruppen es sich im Einzelnen handelt, kann in der Skills Shortage List des NZ Immigration Service aktuell nachgelesen werden. Es handelt sich dabei um so schillernde Jobangebote wie Fluglehrer, Skilehrer, Fallschirmsprungmaster, Stallmeister und viele andere mehr.

Wer keine Berufsausbildung in einem der gesuchten Gebiete hat, kann sich diese zum Beispiel während eines 12monatigen Diplomstudiengangs oder während eines 15monatigen Aufbaustudiengangs (Graduate Diploma) aneignen. Für einen Diplomstudiengang genügt der Schulabschluss mit Mittlerer Reife, denn hier handelt es sich oft um praxisbezogene Ausbildungen wie etwa Fotografie, Friseur, Koch oder Konditor. Die jeweilige Hochschule kümmert sich um die Ausstellung eines Studentenvisums für ihre internationalen Studenten.

Viele der angebotenen Studiengänge beinhalten Praktika, die von der Hochschule vermittelt werden, und Forschungsprojekte in der Industrie, die nicht selten zur Anstellung führen. Die Studiengänge sind praxisorientiert und frühere Berufserfahrung kann ebenfalls angerechnet werden.

Es besteht keine Jobgarantie von Seiten der Hochschule nach erfolgreichem Studienabschluss, allerdings können Absolventen für die Jobsuche nach dem Studium ein Graduate Job Search Visum beantragen, das ihnen weitere 6 Monate Zeit gibt, um einen Job zu finden.

Der einzige Haken besteht in den vergleichsweise deftigen Studiengebühren von etwa 4000 Euro pro Semester. Ausserdem muss bei der Einschreibung genügend Geld für den Lebensunterhalt  für die Dauer des Studiums auf einem Konto in Deutschland nachgewiesen werden. Einen Trost gibt es jedoch: die Lebenshaltungskosten sind in Neuseeland deutlich niedriger als in Deutschland.

Während des Studiums haben Studierende genügend Zeit, um sich mit einem Halbtagsjob von etwa 20 Stunden wöchentlich über Wasser zu halten. Während der Ferien (Mitte November bis Mitte Dezember, sowie 2 Wochen im Juli) arbeiten viele Studenten Vollzeit, denn die Jobvermittlung der Hochschulen hat immer grossen Bedarf an Arbeitswilligen und in den Semesterferien fallen keine wissenschaftlichen Arbeiten an.

Die zweijährigen Diplomkurse eignen sich für alle, die gerne eine Zeitlang ins Ausland gehen möchten, eine praxisorientierte und fundierte Ausbildung anstreben oder endlich mal etwas anderes machen möchten. Das Diplom in den folgenden Studienfächern kann ausserdem als Sprungbrett für die erfolgreiche Immigration nach Neuseeland dienen: Maschinenbau, Buchhaltung, Hotelmanagement, Koch, Informatik, Modedesign (dreijährige Ausbildung), Videoproduktion, Innenarchitektur, Landschaftsvermessung und Architektur.

Wer bereits Studienerfahrung bzw. einen Bachelor-Abschluss hat, kann in einen Graduierten-Diplom-Studiengang einsteigen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die erworbenen Studienleistungen im gewünschten bzw. gleichen Studienfach erworben wurden. Informatik, Grafikdesign, Eventmanagement, Labortechnologie, eCommerce und Computer Aided Design sind Studienfächer, die Graduierten offenstehen und neben dem gewünschten Lebenswandel auch zur Immigration nach Neuseeland verhelfen.

Weitere Informationen zum Studium in Neuseeland finden Sie unter

http://www.bildung-in-neuseeland.de/studium-in-neuseeland/
 

oder senden Sie eine Email an unsere Bildungsberaterin, Tina Hartung, Email: tina@bildung-in-neuseeland.de

 

            

"Migrants who make this country home are important to New Zealand's heritage, culture and economy" Dept. of Labour 2006

Wichtige Fragen, die zu klären sind:

Jobsearch - Wo finde ich Hilfe bei der Arbeitssuche?
Business for Sale - Kann ich ein bestehendes Geschäft erwerben?
Welche Berufe sind besonders gefragt?
Über ein Studium zur Aufenthaltsgenehmigung?
Wie gut müssen meine Englischkenntnisse sein?
Wie transferiere ich mein Geld - kann ich ein Bankkonto eröffnen?
Bin ich zur Inanspruchnahme öffentlicher Heilfürsorge berechtigt?
Was ist beim Versand meines Hausrats unbedingt zu bedenken?
Darf ich meine Haustiere mitnehmen?
   

Tina Hartung

Bildungsberaterin

LIFE IN NEW ZEALAND | SKILL SHORTAGES| SELF ASSESSMENT | LINKS | DISCLAIMER | IMPRESSUM

Copyright 2006 - 2017 © New Zealand Immigration Concepts Ltd.
Site updated last Oct 21st, 2017